Stell dich deinen Träumen!

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Alles ist möglich. Dieser Leitgedanke hat mich seit jeher inspiriert und immer wieder zu (aus Außensicht) großspurigen Träumereien und Lebensplanungen hingerissen. Alles ist möglich – dann wird aus dem Tellerwäscher also doch ein Millionär, wenn er nur ganz fest an sein Ziel glaubt?

Ganz so ist es dann doch nicht. Folgende Erkenntnisse möchte ich dir beim Schmieden deiner Glücks-Visionen mit auf den deinen Weg geben:

Alles ist möglich – aber nur gegen einen Preis.

Wenn wir uns im Entscheidungszwiespalt befinden, ob wir einen bestimmten Lebensweg einschlagen sollen, liegt das Problem in aller Regel darin, dass wir nicht sicher sind, ob wir den Preis dieser Entscheidung tragen wollen – das, was es kostet, einen bestimmten Weg zu gehen, ist seltenst finanzieller Natur – sondern eine mental-emotionale Entscheidung: Der Preis, um einen (Lebens)Traum zu verwirklichen, kann sein:

  • weniger Zeit mit geliebten Menschen
  • harte mentale oder körperliche Belastung für die Zielerreichung
  • größere Investitionen, die freieres Entscheiden in Zukunft schwerer machen

Sobald du dir bewusst wirst, welche Gründe deinem Lebenstraum entgegen stehen, wird es dir auch leichter fallen, eine Gewichtung herzustellen und damit die für dich zu dem Zeitpunkt richtige Entscheidung zu treffen.

Bewusst sein solltest du dir aber auch über folgendes: Was unser Ziel jedoch nicht kostet:

Den Ausschluss anderer Möglichkeiten. Wir können uns jederzeit neu erfinden. Klappt es nicht im ersten Anlauf mit deinem großen Plan, so kannst du immer noch…

… mit dem gleichen Projekt nochmal von vorne starten
… eine neue Leidenschaft entdecken
… deinen Broterwerb anders bestreiten – und weiterträumen.

Sei dir aber sicher – wenn du einmal Feuer gefangen hast und mit Leidenschaft an deinem selbst gewählten Projekt zu arbeiten begonnen hast, dann wirst du auch nicht so schnell aufgeben. Und wenn du es tust – dann ganz bestimmt aus einem guten Grund.

Alles ist möglich – aber nicht alles zugleich.

Klingt banal? Jein.

Wenn dein Kopf erst einmal im „Alles ist möglich“ Modus arbeitet, kann es schon einmal passieren, dass dir vor lauter Ideen alles greifbar, realisierbar und schlichtweg wunderbar erscheint. Und das liegt ganz einfach daran, dass du dein Leben mit all seinen Möglichkeiten umarmst und du dein Menschsein voll und ganz entfalten möchtest. Was gibt es Schöneres!

Wenn du kannst – nimm‘ dir die Zeit dazu.

Und wenn du nicht kannst – überlege warum. Stehen dir Andere im Weg? Stehst du dir selbst im Weg? Lässt du Ängste, Sorgen oder  übertriebene Vorsicht über deine Lebensplanung walten? Bist du auf Sicherheit gepolt? Frage dich, warum sind dir Sicherheit und Geld so wichtig. Was könntest du im Gegenzug gewinnen, wenn Sicherheit und Geld in deinem Leben eine untergeordnete Rolle spielen würden?

Hier ein paar Ideen:

Lebensfreude – eine ‚Carpe Diem‘ Mentalität
Spontaneität – den Mut, Dinge zu tun, die du sonst aufschiebst
Kreativität – mit dir, deiner Umgebung, deinem Leben: Not macht erfinderisch
Körperglück – Beweg‘ dich!
Motivation für die ‚richtigen‘ wichtigen Dinge des Lebens: deine Familie, deine Freunde, deine Passion – sei es das Reisen, Kochen, Tanzen,…

Alles ist möglich – doch du musst dafür hart arbeiten.

Manche Träume erfordern viel Arbeit – und deshalb musst du dir das Ausmaß ihrer Tragweite ganz besonders deutlich vor Augen führen – vielleicht, indem du

  • … den Traum in greifbare Nähe rückst (Plane die Realisierung! Beobachte, was daraus resultiert an Konsequenzen, eigenen und fremden Reaktionen und innerhalb deiner Gefühlswelt)
  • … dich fragst, wie es dir ginge, wenn du auf den Traum verzichten würdest. (Würdest du ‚überleben‘? Oder würde deinem Leben eine wesentliche Grundkomponente verloren gehen?) Ziel ist, eine Art Ranking zu erzielen, bei dem du lernst, die Wichtigkeit des Traumes innerhalb deines gesamten Lebenskonzeptes einzustufen.

Wenn die Beinahe-Realisierung und die Gewichtung positiv für deinen Traum ausfallen, dann solltest du die Weichen stellen und damit beginnen, deinen Traum wirklich umzusetzen.

 

Anna

Journalistin, Yogi, Food & Travel Blogger. Schreibt hier über ein gesundes Mindset, glückliches Arbeiten, achtsames Kommunizieren und Lifestyle Trends fernab des Konsums. Mehr über meine Arbeit auf www.annaengberg.de und meine Blogs www.vegfoodlove.de

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>